Treibenreif

 Coming soon:

 

8 channel sound recordings, video footage and photographs of a 150 year old smithy are processed and displayed using proprietary softwares live better suite and Hurricane. A quadrophonic composition and live animation.

Sound recording by Kent Clelland and Stefan Huber
Video recording by Alia Newcombe
Photographs by Jana Honegger and Nicole Zachmann

 

Treibenreif Nur wenige hundert Meter vom W3rkH0f Gebäude entfernt, besteht eine 150 Jahre alte Schmiede die noch in ihrem Urzustand vorhanden ist. Der Raum wurde in einem ursprünglichen Schweinestall eingerichtet, und wurde dann über mehrere Hundert Jahre in einer Form als Schmiede betrieben. Die Gebrauchspuren, die vielen handgefertigten Werkzeuge, die bröckelnde Gipsbezogene Decke und der gewaltige lederne Blasebalg geben ein selten authentisches Bild vom Handwerk der letzten Jahrhunderte, die vielen Gegenstände vor Ort liegen gelassen ergeben den Eindruck der letzte Schmied habe nur kurz den Raum verlassen, da die Schmiede über 50 Jahre verschlossen war. Während der frühen Elektrifizierung wurden die bislang handbetriebenen Maschinen an Riemengetriebe angeschlossen. Die Metall Manschetten dieser Lederriemen zyklieren während dem Betrieb über Holztrommeln an Gestängen der Gipsdecke und erzeugen teils rhythmische, teils arrhythmische Klänge die an moderne Musik erinnern. Als stark technophile Künstler faszinieren Clelland und Honegger Artefakte der frühen Industrialisierung, Grundlagen die die heutige Technik und Digitalisierung ermöglichten. Zusätzlich ist die Schmiede in Betrieb, mit all ihren Geräuschen, ein fast fertiges Werk der Klangkunst. Clelland beauftragte ein Tonstudio mit Ausrüstung von 8 Kanal Ton und Spezialmikrofonen diese Geräusche individuell aufzunehmen, wie auch die mündlichen Erzählungen des pensionierten Schmieds im lokalen ‘alt-Schaffhuuser’ Dialekt, der W3rkH0f media arts diese Aufnahmen ermöglichte. Dies wird in eine Komposition verarbeitet, teils Originaltöne quadrophonisch komponiert, teils synthetisiert und abstrakt, als Hommage an unsere Urväter der Technologie. Honeggers Foto und Filmaufnahmen werden zu einer bewegten, abstrakten Bildcollage verarbeitet. Die Werkzeuge, die metallene Patina, der lederne Blasebalg, das lodernde Feuer und die rostigen Schrauben, werden vielschichtig und eindrücklich im Einklang mit der Musik verflochten. Das Ziel ist es, das Wunder und die Freude an Technologie, wie sie zweifellos auch der Handwerker seiner Zeit empfand, mit dem Enthusiasmus der heutigen Technologie zu vergleichen und zu vermählen. Dauer ca. 20 Minuten

 

Sample recordings of the resulting prototype video collage created by Hurricane: